Rust ist unser Hammer! Oder: Warum wir in Rust programmieren

27. 08. 2020

Rust

Programmieren ist ein Handwerk, und unser wichtigstes Werkzeug ist die Programmiersprache. Ob das wirklich der Hammer wäre – sei’s drum, es geht um die Symbolik. Also zurück zur Programmiersprache. Unsere ist Rust. Aber wieso ausgerechnet? Programmiersprachen gibt es doch viele? Kurz gesagt liefert Rust genau die richtigen Werkzeuge für uns, um nachhaltige, also zuverlässige und zukunftsfähige Software zu schaffen – wartungsarm, anpass- und erweiterbar, sicher, unabhängig von uns und anderen Herstellern. Wie Rust diese Vision unterstützt kommt jetzt:

Rust liefert ein Frühwarnsystem für Programmfehler.

Rust macht es dem Software-Entwickler schwer bis unmöglich, eine unsaubere, unsichere Abkürzung zu nehmen und verhindert so gewisse Programmfehler bei der Konstruktion von Software bereits im Ansatz. Dadurch bleibt mehr Raum und Kapazität sich auf die eigentlichen Unwägbarkeiten des jeweiligen Anwendungsfalls und der Realität zu konzentrieren, um die Funktionsfähigkeit in jeder Situation sicherstellen zu können. Damit entstehen sehr stabile und zuverlässige Anwendungen und weniger Folgekosten für Fehlerbehebungen, Bug Fixes und Ausfallzeiten.

Rust ist opensource ist unabhängig ist zukunftsfähig.

Rust ist eine open source Programmiersprache und schafft Unabhängigkeit von Hersteller- und Schnittstellenbindungen. Software und auch eingebundene Hardware kann deshalb problemlos weiterentwickelt und erweitert werden – auch unabhängig von uns. Die Weiterentwicklung von Rust wird in Zukunft von einer unabhängigen Stiftung vorangetrieben.

Bonuspunkte für Sicherheit und Geschwindigkeit.

Auch in Hinblick auf Sicherheit überzeugt uns Rust – die Programmiersprache verfügt über ein effizientes Speichermanagement das garantiert, dass nur auf gültigen Speicher zugegriffen werden kann. Die Angriffsfläche für Hacker wird dadurch auf ein Minimum reduziert.

Sicherheit ist bei Rust kein Widerspruch zu Geschwindigkeit und Effizienz zur Laufzeit. Im Gegenteil, Rust ermöglicht kompakte und schnelle Anwendungen für Echtzeitsysteme (auf der Rust Website schreiben sie „blazingly fast“ – schön, oder?).

Das sind einige unserer Gründe für Rust. Wer noch mehr technische Hintergründe zu den oben genannten Aspekten möchte, dem sei dieser Artikel ans Herz gelegt: Entwicklung: Warum Rust die Antwort auf miese Software und Programmierfehler ist - Heise Artikel von Felix von Leitner (fefes Blog).

Oder meldet euch bei uns: Kontakt

Tags: rust, open-source, zuverlässigkeit